Kosmetik Wellness

Kosmetik Pflege Wellness LifeStyle

Empathie und Empfindungen

Es ist stark in uns verwurzelt und befällt uns derart unüberlegt wie Beklemmung. Ohne Anteilnahme gäbe es keine keine Hilfsbereitschaft untereinander. Ein ungerührter Erdenbürger wird vorwiegend als unsympathisch empfunden.

Wir selbst möchten freilich mitnichten jene Empfindung in anderen hervorrufen.

Denn Mitgefühl hat eine Kehrseite. Einmal im Jahr zelebrieren Kinder St. Martin, welcher mit seinem Pferd durch die Winterlandschaft reitet und von einem abgerissenen Bettler am Pfad um Hilfe anfleht wird.

Der gute Mann erwäg nicht lange Zeit, zerteilt seinen warmen Überhang mit dem Säbel und überreicht die eine Hälfte dem Habenichts.

Die wohlwollende Geste trägt ihm bis dato Ehrerbietung ein – und den Kindern Naschwerk. Variationen von Empathie sind das Münzgeld, welche wir in die Kappe eines Armen fallen lassen, oder die Zuwendungsüberweisungen für Hilfsprojekte.

Das lebendige Mitgefühl hat nicht lediglich im Christentum eine langwährend Tradition, statt dessen ist sie in allen Weltanschauungen festgemacht. In Wahrheit ist es ein sehr altes, profund verwurzeltes hereditäres Programm, welches scheinbar bereits den Steinzeitmenschen das Fortleben der eigenen Art sicherstellen sollte.

Gerät ein Mitglied des eigenen Clans in eine gefährliche Notsituation, lärmen nicht zuletzt bei den anderen Angehörigen die Alarmglocken, und selbige versuchen, den lebensbedrohlichen Tatbestand abzustellen, da ja: im Kampf wider der Übermacht der Natur wird jeder Gruppenangehöriger beansprucht und der Entfall eines Artgenossen zehrt die Horde.

Sympathie scheint wie Angstgefühl, eine frühzeitliches Empfindung zu sein, die im ältesten Konstituens des Gehirns entsteht, mithin im limbischen System, welches instinktive Reaktionsmuster auslöst. Haben wir Bedrohungsgefühle, dann wollen wir fortrennen. Überwältigt uns Mitleid, dann wollen wir hinlaufen, etwas Qualifiziertes dagegen verrichten.

Der Mensch ist als soziales Wesen auf seine Artgenossen angewiesen. Allein kann er nicht wirklich fortbestehen. Mitgefühl hilft, Notlagen und Angriffe in der Schar zu überwinden. Das gilt bis auf den heutigen Tag. Mit der Progression hat mithin jede Gesellschaftsstruktur ein System der Nothilfe elaboriert... aus aus reiner Selbstbewahrung, aufgrund dessen, dass jeder einmal in Krisis geraten kann.

Powered by

Home Gesund Personality Empathie und Empfindungen