Kosmetik Wellness

Kosmetik Pflege Wellness LifeStyle

Schönes und festes Haar-Haarbodenpflege

Ein gesunder Skalp ist eine wesentliche Bedingung für schönes und festes Haar.  Aber 60 V. H. der Einwohner haben Ärger damit. Wie berichtigt man die Konsistenz der Kopfhaut?

Betrachten Sie bitte mal Ihr Badezimmer.

Da stehen wohl Contra-Aging- und Augenkreme, Feuchteserum, Radiance-Booster und Nachtsalbe, Gesichtstoner, Peeling, getönte Tagespaste, Reinigungsgel, -wasser, dazu Bodylotion, Contra-Zellulite-Gel und eine Unzahl mehr. Nichts Außergewöhnliches. Aber wie viele Pflegeerzeugnisse haben Sie speziell für den Skalp?

Jeder wünscht sich volles, wundervolles und wohlbehaltenes Haar und nur wenige haben es. Die weitgehende Relation ist die mit der Kopfhaut. Bloß aus einer vollwertigen Haut kann ebenfalls wohlbehaltenes Haar hervortreten. Im Grunde denkrichtig, nur bemühen wir uns zu wenig um den Skalp. Derbei ist sie reichlich durchlässiger als die Gesichtshaut.

Sie hat eine Anhäufung mehr an Poren, die mithilfe der größeren und üppigeren Haarfollikel erheblich rezeptiver sind. Und sie reagiert wiewohl oder auch noch neuralgischer auf Stressfaktoren. Über 60 Prozent der Menschen haben Probleme der Kopfhaut. Die Geneigtheit ist unterdies steigend. So wie Allergieerkrankungen zunehmen, nehmen ebenfalls die Beeinträchtigungen der Kopfhaut zu.

Die Auslöser dafür sind unterschiedlich: Pharmazeutika, einseitige Schonkost, Industrie-Food im Exzess, emotionaler Stress, Stimmungen hormonale Wandlungen oder Schwierigkeiten der Schilddrüsenfunktion.

Nun noch dauerndes Styling, andauernder Zug auf die Haarwurzeln durch rigides Zurückbinden, heißes Föhnen oder Glätten, sind Alarmsituationen für den Haarboden. Beileibe nicht immer zeigt sich unterdies Kribbeln, Brennen oder Hautschuppen.

Bis zu 40 V. H. aller Frauen ab 30 haben indessen mit dünner werdendem oder sogar ausfallendem Haar zu ringen.

Reine Haarinstandhaltung war ist veraltet, dieser Tage ist die "Scalpcare", die Haarbodenpflege voll im Trend. Und die beginn mit "back to the roots", rückwärts zu den (Haar)Wurzeln. Vorteilhafterweise bei der kosmetischen Wissenschaft der Hautkrankheiten, nämlich der Trichologie, von "trix" (trichos, für Haar). Dieses Fachgebiet behandelt die Kopfhaut, den Haarursprüngen und dem Haar.

 

Powered by

Home Beauty Haare Schönes und festes Haar-Haarbodenpflege